Aus- und Weiterbildung für Fachkräfte

 
 
 
 
 
 
 
 

pro cognita e.V. ist ein Verein, der zum Schutz für Kinder und Jugendliche aktiv beitragen möchte. Gewalt und Missbrauch im kindlichen Bereich haben deutschlandweit bedenklich steigende Tendenzen. Um Kinder umfangreich zu schützen, bedarf es Fachkräfte, die auf Situationen im Bereich der Gewalt, Mobbing und des Missbauches von Kindern geschult und sensibilisiert sind.

Wir bieten für alle Fachkräfte, die im Umfeld von Kindern tätig sind, umfangreiche Weiterbildungen und Schulungen zu diesen und ähnlichen Themen an und wollen Sie fit machen, um den aktuellen Herausforderungen in der Kinder- und Jugendhilfe professionell begegnen zu können. Wir hoffen, dass die Angebote Ihr Interesse wecken und würden uns freuen, Sie zu einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

 

Weiterbildungen 2022

Leicht verständliche Sprache für ICF-Förderpläne und Entwicklungsberichte

Ein Workshop zu leicht verständlicher Sprache für ICF-Förderpläne und Entwicklungsberichte. Pädagogischem Personal ist ein Fachwortschatz geläufig, den andere Menschen meist nicht kennen. Das kann die Kommunikation mit Eltern erschweren. Insbesondere Eltern, für deren Kinder ein pädagogischer Mehraufwand beantragt wird, befinden sich oft in einer herausfordernden Situation. Gegenüber Einschätzungen ihres Kindes können sie dann besonders sensibel sein. Deshalb ist es wichtig, dass auch die Eltern Angaben zu ihrem Kind im Entwicklungsbericht oder im ICF-Förderplan gut verstehen und sich in den Prozess der Förderung ihres Kindes auf Augenhöhe eingebunden fühlen. Dieser Workshop soll pädagogisches Personal dabei unterstützen, Anträge dieser Art leicht verständlich und zugänglich zu schreiben. Sie lernen ein Empfehlungswerk für leicht verständliche Sprache kennen und texten selbst an Praxisbeispielen.

Juliane Heidelberger
M.A. Sprach-, Literatur- und Sprachwissenschaften

16. August 2022
12:00 - 16:00 Uhr
69,00 Euro
Hier anmelden

Gendersensible Kommunikation

Gendergerechte bzw. diversitätssensible Sprache ist ein emotional und kontrovers diskutiertes Thema: Gegner:innen befürchten einen Sprachverfall und sehen die Regeln der deutschen Sprache verletzt. Nutzer:innen wollen mehr Gleichberechtigung auch sprachlich ausdrücken. In diesem Workshop sprechen wir über die häufigsten Kritikpunkte und Vorurteile. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Einblick zu verschiedenen Strategien und deren praktischer Anwendung. Der Workshop richtet sich an Textverantwortliche, Kommunikations-verantwortliche und alle interessierten Mitarbeiter/innen. Sehr gern können Sie Textbeispiele aus der eigenen Praxis mitbringen.

Juliane Heidelberger
M.A. Sprach-, Literatur- und Sprachwissenschaften

17. August 2022
09:00 - 15:00 Uhr
75,00 Euro
Hier anmelden

Medienkompetenz - Medienmissbrauch von Kindern und Jugendlichen 

Die beste Prävention ist ein sozial- emotional starkes Kind. Wie können wir Kinder auf dem Weg der emotionalen Entwicklung begleiten? Welche Ansätze gibt es, um Kinder wirkungsvoll zu schützen? Wie kann ich mich verhalten, wenn ich auf ein Kind treffen, welches deutliche Anzeichen eines Missbrauchs zeigt. Meine Gefühle und Ich ist eine nachhaltige Konzeption gegen Übergriffe an Kindern. Es werden Umgangsmöglichkeiten und Lösungsansätze beleuchtet.

Ken Schönfelder
Diplom-Sozialpädagoge (BA), Kinder- und Jugendpsychotherapeut

(Verhaltenstherapie), Heilpraktiker auf dem Gebiet der Psychotherapie

08. September 2022
09:00 - 12:00 Uhr
79,00 Euro
Hier anmelden

Arbeit mit herausfordernden (Groß-)Eltern Wie kann sowas gelingen? 

Sie haben doch keine Ahnung!“ „Das geht Sie gar nichts an!“ „Das haben wir immer schon so gemacht!“ „Ein Klaps schadet nicht“ - solche und ähnliche Äußerungen von Bezugspersonen lassen Pädagog/in und andere Helfer nicht selten erstarrt und hilflos zurück. Wie es gelingen kann, Eltern und andere Bezugspersonen für eine respektvolle und lohnende Zusammenarbeit zu gewinnen, soll in diesem Seminar erarbeitet werden.

Franca Mende-Reinhold 
Dipl.- Sozialpädagogin, Systemische Familientherapeutin (SG), Therapeutin für Psychotraumatologie und Traumatherapie (ZPTN)

10. September 2022
09:00 - 13:00 Uhr
79,00 Euro
Hier anmelden

Umgang mit psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen

Ist das denn noch „normal“? Diese und andere Fragen stellen sich Eltern und Pädagogen immer häufiger. Woran erkenne ich den Unterschied zwischen Verhaltensauffälligkeit und einer psychischen Erkrankung? Dieses Seminar soll einen Einblick in die verschieden Formen der typischen psychischen Belastungen im Kindes- und Jugendalter geben. Es werden praxisorientierte Umgangsstrategien und geeignetes Handwerkszeug erarbeitet.

Heike Eschner
Dipl. Psychologin,
Kursleiterin progressive Muskelrelaxation

10. September 2022
09:00 - 15:00 Uhr
89,00 Euro
Hier anmelden

„Meine Gefühle und Ich“ emotionale Kompetenzen fördern - gegen Gewalt und Missbrauch

„Der hängt nur noch am Handy!“ – ein Satz, der uns im Miteinander mit Kindern, Jugendlichen und Eltern immer wieder begegnet. Im Rahmen des Workshops werden grundlegende Informationen zur Mediennutzung im Kindes- und Jugendalter vermittelt. Dabei liegt der Fokus auf einer kritischen Auseinandersetzung mit der Beziehung zwischen Mensch und Medium. Die Teilnehmer/innen erlangen Fähigkeiten, Mediennutzungsverhalten einzuordnen und erste Ansatzpunkte, um die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken und Eltern zu beraten.

Heike Eschner
Dipl. Psychologin,

Kursleiterin progressive Muskelrelaxation

13. September 2022
09:00 - 15:00 Uhr
89,00 Euro
Hier anmelden

Was Große tun können, wenn Kleine trauern

Wenn Kinder mit einem Todesfall konfrontiert werden, fühlen sich oftmals auch Erzieher/innen und Pädagog/innen rat- und hilflos. Dieses Seminar vermittelt wertvolle und praxistaugliche Impulse, wie Sie in diesen Situationen mit den Betroffenen umgehen können. Das beinhaltet auch den Umgang mit den eigenen Gefühlen. Durch den Austausch und die Thematisierung werden Hemmungen und Beklommenheiten abgebaut.

Susann Schnabel
Systemische Beraterin/Pädagogin (DGsP/DGfB)
Hospiz- und Trauerarbeit

21. September 2022
09:00 - 14:00 Uhr
85,00 Euro
Hier anmelden

Die Bedachtsamkeit der Sprache

Es ist wieder einmal so ein Tag an dem Du grübelst und dich fragst: „Was ist hier eigentlich los?“ Ich habe meine Kollegin, die Mutter oder die Lehrkraft doch freundlich angesprochen. Aber sie reagieren gereizt und sind genervt. Du hast das Gefühl, die Missverständnisse nehmen zu und die Konflikte werden mehr. Du wünschst Dir Ruhe und Gelassenheit. Im Seminar zeige ich Dir wie Du mit den passenden sprachlichen Aspekten (D)eine Lösung in Konfliktsituationen findest. Du wirst merken, dass Du mit diesen sprachlichen Aspekten Konflikte im Alltag vermeiden kannst. Die Kommunikation mit Deinen Gesprächspartner/innen verbessert sich. Du gehst ruhiger und gelassener in Gesprächssituationen. Du bleibst in Deiner Kraft.

Kerstin Höfler
Ergotherapeutin und Erzieherin, Sprach- und Kommunikationstrainerin
Lehrdozentin in der LINGVA ETERNA® GmbH in Erlangen

12. Oktober 2022
12:00 - 16:00 Uhr
55,00 Euro
Hier anmelden

Emotionsregulationsstörungen im Kindes- und Jugendalter Störung des Sozialverhaltens in der multiprofessionellen Arbeit

Aggressives Verhalten tritt bei einigen Kindern und Jugendlichen als Störung des Sozialverhaltens auf. In diesem Workshop wird ein Modell für die Ursachen dieser Verhaltensauffälligkeiten vermittelt und die Teilnehmer/innen erlangen Handlungskompetenzen für die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen im Alltag. Möglichkeiten der ambulanten und stationären Interventionen sowie die Bewältigung von Krisensituationen stehen dabei im Fokus.

Ken Schönfelder
Diplom-Sozialpädagoge (BA), Kinder- und Jugendpsychotherapeut

(Verhaltenstherapie), Heilpraktiker auf dem Gebiet der Psychotherapie

27. Oktober 2022
09:00 - 12:00 Uhr
79,00 Euro
Hier anmelden

Weitere Angebote

Pädagogische Tage in den Einrichtungen

Die Anforderungen in den pädagogischen Berufen haben in den letzten Jahre stark zugenommen. Die Folge aus Personalmangel, Verhaltensänderungen bei Kindern und Jugendlichen und überforderten Eltern hinterlässt ihre Spuren. Dennoch werden gerade von Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen erwartet immer störungsfrei zu funktionieren. Dazu müssen wir aber auch gewährleisten, dass gerade diese Berufsgruppe mehr unterstützt wird. Um wieder mit Motivation und Freude den Arbeitsalltag meistern, können wir Sie in Ihrem beruflichen Umfeld wirkungsvoll und praxisnah unterstützen.

Nutzen Sie das Formular zur Anfrage oder Scheiben Sie eine E-mail an info@procognita.de.

Projekte

 

„Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“
(Albert Einstein)

 
 

 
 
 

pro cognita e.V.
Holbeinstr. 33
08527 Plauen

Tel.: 0049 (0)3741 40303020
E-Mail: info@procognita.de

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Your Email (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    (Pflichtfeld) Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

    captcha